Siglir tar il cuntegn

Header

Die Moderatoren Natalia Weber und Elias Tsoutsaios im neuen Radiostudio
Legenda: Die zwei Moderatoren Elias Tsoutsaios und Natalia Weber im neuen RTR-Radiostudio. RTR
cuntegn

Medienmitteilung RTR In eigener Sache: Radio RTR - Neues Radiostudio für RTR

Seit dem 26. Mai 2021 senden die Moderatorinnen und Moderatoren von Radio RTR aus ihrem neuen Radiostudio. Das rätoromanische Medienhaus hat ihr Studio modernisiert und technisch auf den neusten Stand gebracht.

Seit dem 26. Mai 2021 senden die Moderatorinnen und Moderatoren von Radio RTR aus ihrem neuen Radiostudio. Das rätoromanische Medienhaus hat ihr Studio modernisiert und technisch auf den neusten Stand gebracht.

Im 2006 zog RTR in das heutige Medienhaus und vereinte die Radio- und Fernsehredaktionen. Heute, 15 Jahre später, wird es Zeit, die damals installierte Technik zu ersetzen und zu erneuern. RTR hat die Möglichkeit genutzt, die Organisation entsprechend anzupassen und fit für die digitale Welt zu machen.

«Das neue Studio von Radio RTR kommt in neuen, frischen und jüngeren Farben daher. Es soll die Diversität der Themen aber auch diejenigen unserer Sprache und Idiome widerspiegeln. Der Bezug zur Region und zur lokalen Berichterstattung ist und bleibt ein zentrales Element, welches durch das Holz symbolisiert wird. Das neue Studio bietet den Moderatorinnen und Modertoren die Möglichkeit mit schlankerer Technik auszukommen und sich mehr auf die Moderationen zu konzentrieren.», so Tamara Deflorin, Leiterin Kommunikation und Marketing. Das neue Radiostudio wurde in Zusammenarbeit mit dem Set-Designer Rico Chiari und SRF Ausstattung realisiert.

Die Geschichte im Zentrum
Das Radiostudio zieht vom Erdgeschoss in das Zwischengeschoss, wo bereits alle Audio- und Videoredaktorinnen sitzen. «Das neue Studio von Radio RTR ermöglicht uns kürzere Wege und eine intensivere und direktere Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Redaktionen. Wir profitieren so noch besser vom gegenseitigen Knowhow, von der Abstimmung und Koordination der Themen. Unsere Journalistinnen und Journalisten bespielen mit Ihren Beiträgen und Inhalten mehrere Kanäle und nicht mehr wie früher nur einen einzigen. Die neue Organisation und das neue Radiostudio ermöglichen uns daher, die Geschichte noch mehr ins Zentrum zu rücken.», erklärt Chefredaktor Flavio Bundi den Neubau.

Bis Ende Jahr realisiert RTR zudem ein weiteres Studio in den ehemaligen Lokalitäten des Radiostudios. In der neuen «RTR-Lounge», sollen zukünftig vor allem vermehrt Inhalte für die Onlinekanäle und für die unterschiedlichen Bedürfnisse des Publikums produziert werden. Das neue Studio ermöglicht eine einfachere Herstellung von Audio- und Videobeiträgen. Gleichzeitig soll die «RTR-Lounge» Raum bieten für Interviews, Studioführungen, Workshops, Showcases und Veranstaltungen mit Publikum.

Artitgels legids il pli savens

Scrollar a sanestra Scrollar a dretga