Siglir tar il cuntegn

Header

video
Sagen und Legenden: Die Jungfrau vom Morteratsch
Or da Telesguard dals 29.10.2021.
laschar ir. Durada: 2 minutas 5 Secundas.
cuntegn

Die Jungfrau vom Morteratsch Herzschmerz im Gletschterdorf

Woher hat der Morteratschgletscher seinen Namen? Im Engadin kursiert eine Sage, die die Namensgebung erklärt: «Die Jungfrau vom Morteratsch» erzählt eine tragische Geschichte von Liebe und Tod.

Eine unglückliche Liebesgeschichte ist der Ausgangspunkt für die Sage: Der junge Senn Aratsch liebt die reichste Bauerntochter Pontresinas, die aber bereits dem Vogt versprochen wurde. Die Bedingung des Bauern: Aratsch muss schnell Reichtum erlangen, wenn er seine Tochter Annetta haben möchte. Deshalb begibt sich Aratsch in ausländische Kriegsdienste und kehrt erfolgreich als Offizier zurück. Die junge Annetta ist jedoch aus Kummer über die lange Abwesenheit ihres Geliebten verstorben. Aus lauter Verzweiflung springt Aratsch mit seinem Pferd in den Gletscherschlund. Der Sage nach treibt sich der Geist von Annetta seitdem Nacht für Nacht auf der Alp mit den Klagen «Mort Aratsch» herum. Der Senn auf der Alp lässt die Jungfrau gewähren, denn er merkt, dass die Kühe mehr Milch geben und seither kaum mehr ein Unglück geschieht. Sein Nachfolger ist mit der nächtlichen Gestalt jedoch überhaupt nicht einverstanden und vertreibt sie. Seitdem wuchs der Gletscher und begrub die Alp, die Hütte und das ganze Tal unter sich. In Erinnerung an den Ruf der Jungfrau «Mort Aratsch» erhielt der Gletscher seinen Namen Morteratsch.

Artitgels legids il pli savens

Scrollar a sanestra Scrollar a dretga